*
menue-top-left-start

                                                                        Unsere Praxis     Leistungsspektrum     Sprechzeiten     Anfahrt           Kontakt     Impressum    

Menu
Startseite Startseite
Schwangerschaft Schwangerschaft
Ernährung Ernährung
Sport und Sexualität Sport und Sexualität
Mutterschaftsvorsorge Mutterschaftsvorsorge
IGEL-Leistungen IGEL-Leistungen
4D-Ultraschall 4D-Ultraschall
Erkrankungen Erkrankungen
4-D-Ultraschall 4-D-Ultraschall
Bilder Bilder
Krebsfrüherkennung Krebsfrüherkennung
Vorsorge Vorsorge
IGEL-Leistungen IGEL-Leistungen
Teenagersprechstunde Teenagersprechstunde
Kinderwunsch Kinderwunsch
Onkologie Onkologie
Krebsnachsorge Krebsnachsorge
Misteltherapie Misteltherapie
Naturheilkunde Naturheilkunde
Akupunktur Akupunktur
Homöopathie Homöopathie
Bachblütentherapie Bachblütentherapie
Autovaccine Autovaccine
Tipps und Tricks Tipps und Tricks

Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft


Der Gesetzgeber hat ein intensives Vorsorgeprogramm für die Zeit der Schwangerschaft entwickelt, um gesundheitliche Störungen des Ungeborenen frühzeitig zu erkennen und damit auch zu vermeiden.


Nutzen Sie dieses intensive Betreuungsprogramm für Ihr Kind.


So finden in der Zeit der Schwangerschaft regelmäßige Konsultationen im 4-Wochen-Rhythmus statt.


IGEL-Leistungen in der Schwangerschaft Während der ersten Konsultation erfolgt ein ausführliches Gespräch, eine gynäkolo-gische Untersuchung von der Scheide der Gebärmutter mit Abstrich auf Chlamydien und eine eingehende Blutuntersuchung mit Bestimmung der Blutgruppe, Antikörper-status, Kontrolle auf Röteln, Hepatitis und Geschlechtskrankheiten, die für das Baby ein Risiko darstellen würden.


Des Weiteren wird in der Schwangerschaft ein HIV-Test zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse angeboten. Eine nicht erkannte HIV-Infektion birgt ein hohes Ansteckungsrisiko für das Kind. Dagegen gibt es derzeit zahlreiche Therapiemöglichkeiten, die Viruslast der Mutter zu senken und so das Ungeborene vor einer Infektion zu schützen.


Weitere Blutuntersuchungen im Verlauf der Schwangerschaft finden in der 24.-28 Schwan-gerschaftswoche mit Kontrolle auf Blutgruppenantikörper statt und in der 36. Schwan-gerschaftswoche Kontrolle auf Hepatits B.


Regelmäßig werden in der Schwangerschaft folgende Werte kontrolliert:

Gewicht

Blutdruck

Urinwerte

Hämoglobinwert (Eisenwert), je nach Befund


In der Schwangerschaft sind 3 Ultraschalluntersuchungen vorgesehen

  9.-13. Woche

19.-22. Woche

29.-33. Woche


Durch Ultraschallkontrollen können Auffälligkeiten und Fehlbildungen beim Kind frühzeitig erkannt werden.

Die Ultraschalluntersuchung ist ein bildgebendes Verfahren, das nach heutigem Wissensstand keine negativen Auswirkungen und Schäden am ungeborenen Kind hervorruft. Dies gilt auch für wiederholte Untersuchungen.


Über diese vom Gesetzgeber geforderten Untersuchungen gibt es ein Spektrum von weiteren Untersuchungen in der Schwangerschaft, die nicht unbedingt medizinisch notwendig sind, aber empfehlenswert, um Ihrem verständlichen Bedürfnis an höchstmöglicher Sicherheit nachkommen zu können. Dieses erweiterte Spektrum umfasst folgende Zusatzuntersuchungen oder auch Individuelle Gesundheitsleistungen, die die Patienten selbst finanzieren müssen.


Zusatzuntersuchungen:

Zusätzlicher Ultraschall (Babyfernsehen)

4D- Ultraschall

Ersttrimesterscreening - Nackenfaltenmessung

Triple-Test

Toxoplasmose

Glucosetoleranztest

Screening auf B-Streptokokken



Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail